1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12

Data-Driven Storytelling im B2B: Wie du mit Daten Geschichten erzählst.

06.03.2024

Wir leben in einer immer komplexer werdenden Welt, die von Zahlen und Fakten dominiert wird. Da nahezu alles anhand von Daten messbar ist, ist erfolgreiche B2B-Kommunikation stark auf datengestützte Argumente angewiesen. Doch zu viele abstrakte Daten und Zahlen können abschrecken bzw. die eigene Zielgruppe überfordern.

Hier kommt Data-driven Storytelling ins Spiel: Die Kunst, trockene Zahlen und Daten in Geschichten zu verwandeln, die fesselnd, greifbar und zugleich anschaulich sind. Wie du abstrakte Daten in eingängige Stories übersetzt und davon profitieren kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Was ist data-driven Storytelling?

Data Driven Storytelling kombiniert Storytelling-Elemente mit Daten. Das Ziel ist, die relevantesten Informationen verständlich und ansprechend zu präsentieren. Wichtig gerade im B2B, da hier Produkte oder Dienstleistungen oft erklärungsbedürftiger sind und technische Spezifikationen eine deutlich höhere Rolle spielen als im B2C.

Data Driven Storytelling | © wob AG

Data Stories: Wie aus Zahlen Geschichten werden.

Um Data-driven Storytelling in der Praxis umzusetzen, empfiehlt es sich, die klassische Struktur des Storytellings als Orientierung zu nutzen. Eine effektive Data-Story sollte, ähnlich wie in der Spielfilmdramaturgie, in drei Teile gegliedert sein: Exposition, Konflikt und Auflösung.

Heißt: Beginne mit einer fesselnden Einleitung, die das Interesse deiner Zielgruppe weckt. Nutze Emotionen, um die Daten lebendig zu machen und ziehe klare Schlussfolgerungen. Bei einem Webinar über Cybersicherheitslösungen für Unternehmen könnten direkt zu Beginn aktuelle Statistiken zu Cyberangriffen präsentiert werden. Diese Daten werden im Anschluss mit Fallstudien von Unternehmen verknüpft, die durch die Implementierung der vorgestellten Sicherheitslösungen letztlich ihre Risiken minimieren konnten.

Um das Ganze eindrucksvoll und überzeugend zu visualisieren, empfehlen sich Infografiken, Diagramme oder auch Animationen. 08/15-Charts sind hier nicht genug. Achte darauf, dass deine Darstellung anschaulich, einfach und präzise ist. Verwende konsistente Designelemente und einheitliche Farbgebung, um die Lesbarkeit und das Verständnis für deine Daten zusätzlich zu erleichtern. Zudem kann die Einbindung interaktiver Elemente die Aufmerksamkeit der Nutzer:innen verstärkt auf sich ziehen.

Wichtig an dieser Stelle: Beim datengesteuerten Storytelling werden Geschichten oder emotionale Elemente nicht durch Zahlen ersetzt. Es werden Zahlen genutzt, um die Wirksamkeit der gesamten Marketingbotschaft zu erhöhen.

Datenvisualilsierung leicht gemacht – mit KI.                              

Für die Erstellung überzeugender Data Stories sind verschiedene Tools verfügbar, wobei neue KI-Technologien auch die Datenanalyse wesentlich vereinfachen. Tools wie ChatGPT ermöglichen nicht nur einfache bis komplexe Datentransformationen und statistische Analysen, sondern auch eine ansprechende Visualisierung großer Datenmengen – alles, was du dafür brauchst, sind die richtigen Prompts und die passenden Uploads. Wichtig ist, dass du nicht immer unzählige Daten nutzt, sondern dir vorher Gedanken machst, was deine Zielgruppe besonders interessiert und mit welchen Daten du sie am meisten beeindrucken könntest.

Und wozu das Ganze? Anwendungsbereiche von data-driven Storytelling im Überblick:  

Die Einsatzmöglichkeiten von Data-driven Storytelling im B2B hängen von Zielsetzung und Zielgruppe ab, generell bieten sich aber sowohl interne als auch externe Anwendungsbereiche an:

Interne Anwendungsbereiche:

Reporting & Controlling:

Mit Data-driven Storytelling können Unternehmen komplexe Leistungsdaten in einer verständlichen Form aufbereiten, um für eine fundierte Entscheidungsfindung zu sorgen. Der Vertrieb könnte beispielsweise trockene Verkaufszahlen in einer Story visualisieren, um Erfolge und Herausforderungen zu beleuchten. Ebenso lassen sich Quartalsergebnisse anschaulich durch interaktive, datengetriebene Präsentationen darstellen.

Marktforschung und Produktverbesserung:

Durch die Analyse von Markttrends, dem Kundenverhalten und -feedback, die in narrativer Form dargestellt wird, können B2B-Unternehmen zielgerichtete Produktverbesserungen durchführen. So kann beispielsweise ein Marketing- oder Analyseteam diese Daten aufbereiten und mittels Data Storytelling an die Produktionsabteilung kommunizieren, damit dort Produktanpassungen durchgeführt werden. Dadurch lässt sich letztlich nicht nur die Kundenzufriedenheit erhöhen, sondern auch die Marktposition kann nachhaltig verbessert werden.

Externe Anwendungsbereiche:

Kundenakquise:

Im Bereich der Kundenakquise bietet Data-driven Storytelling wertvolle Möglichkeiten, potenzielle Kunden mit maßgeschneiderten Geschichten gezielt von sich zu überzeugen. Ein Hersteller von industriellen Maschinen beispielsweise könnte durch die Auswertung von Kundenanfragen bzw. Rückfragen erkennen, welche spezifischen Funktionen besonders gefragt sind.

Auf Basis dieser Daten entwickelt das Unternehmen eine B2B-Kampagne, die mithilfe von Data-driven Storytelling eine Erfolgsgeschichte eines Kunden erzählt, der durch eine spezielle Maschinenfunktionen seine Produktionsprozesse erheblich optimieren konnte. Diese personalisierte Kampagne spricht potenzielle Kunden gezielt an und illustriert den realen Nutzen der eigenen Produkte.

Produktpräsentation:

Komplexe Produkte oder Dienstleistungen werden durch datenbasierte Geschichten greifbarer und verständlicher. So könnte ein IT-Unternehmen beispielsweise Leistungsdaten nutzen, um die Effizienz der eigenen Software in einer Kundenerfolgsgeschichte zu demonstrieren. Anhand von gesammelten Daten, die ansprechend fürs Auge aufbereitet sind, kann dann aufgezeigt werden, wie das eigene Produkt bei einem Unternehmen zu Einsparungen in Höhe von X Euro geführt hat.

"Mit Data-driven Storytelling können Unternehmen komplexe Leistungsdaten in einer verständlichen Form aufbereiten, um für eine fundierte Entscheidungsfindung zu sorgen."

Unser Fazit: Data-driven Storytelling als B2B-Erfolgsfaktor.

Data-driven Storytelling entwickelt sich zunehmend als Must-have in der B2B-Kommunikation. Kein Wunder, schließlich werden durch die Methode komplexe Daten greifbarer – für das B2B-Unternehmen selbst, aber auch für Kunden. Das Ergebnis: B2B-Unternehmen können bessere Geschäftsentscheidungen treffen und Kund:innen gezielter angesprochen werden.

Auch du möchtest deine B2B-Kommunikation durch datengestütztes Storytelling auf ein neues Level heben? Dann sprich uns einfach direkt an!