VIRTUELLE EVENTPLATT­FORM FÜR BASF UND JUGEND FORSCHT.

EIN LANDESWETTBEWERB FÜR SCHÜLER ALS ZIELGRUPPENGERECHTES DIGITALES ERLEBNIS.

Unter dem Motto „Zufällig genial?“! fand der „Jugend forscht“ Landeswettbewerb Rheinland-Pfalz 2022 am 30. und 31. März zum 56. Mal bei BASF statt. Allerdings bereits im zweiten Jahr nicht in der Ludwigshafener Konzernzentrale, sondern – wegen der anhaltenden Corona-Pandemie – auf einer digitalen Plattform, die Look und Feel von „Jugend forscht“ erlebbar machte, indem sie das Hauptprogramm aus Projektpräsentation, Jurygesprächen und Feierstunde um vielseitige zielgruppengerechte Interaktionsmöglichkeiten ergänzte.

Wir als B2B-Agentur kümmerten uns um die Projektkoordination und die Konzeption sowie den Aufbau der Plattform und trugen damit dazu bei, dass die Veranstaltung auch digital eine unvergessliche Erfahrung für die teilnehmenden Jugendlichen und ein voller Erfolg für BASF werden konnte.

BASF SCHAFFT EINE BÜHNE FÜR DIE WISSENSCHAFT, ABER AUCH EIN #JUFO #HIGHLIGHT.

Wer Menschen unter 20 für die Welt der Wissenschaft begeistern möchte, darf nicht #boring sein. Der „Jugend forscht“ Landeswettbewerb sollte deshalb mehr bieten als „nur“ einen angemessenen Raum für die Präsentation der Projektarbeiten, die Jurygespräche und den Livestream der Feierstunde mit Siegerehrung, die vor Ort auf einer eigens designten Bühne stattfand.

BASF wollte eine Erlebniswelt schaffen, die Motto und Keyvisual von „Jugend forscht“ erlebbar macht und von den Teilnehmer:innen als ihre zentrale Anlaufstelle während des Wettbewerbs wahrgenommen wird. Gegenseitige Projektpräsentationen sollten deshalb genauso möglich sein wie weniger fachbezogene Interaktionen miteinander.

DIE BANDBREITE AN MÖGLICHKEITEN MACHT DAS „JUGEND FORSCHT“ ERLEBNIS AUS.

Die Plattform, für die aus dem „Jugend forscht“ Keyvisual ein komplettes Design abgeleitet wurde, bot allen Jungforscher:innen nicht nur persönliche Präsentationstände, die sie mit Videos, Vorträgen und Steckbriefen bespielen konnten, sondern auch eine Networking und Games Lounge. Dort wurden den Teilnehmer:innen die Möglichkeiten zum Austausch untereinander sowie spannende Mini-Games rund um die Themen Forschung und Wissenschaft geboten. Technisch konnten diese interaktiven Spiele erst über ein Add-on ermöglicht werden, das die expo-IP-Plattform um die Funktionen weiterer Tools erweiterte. Darüber hinaus gab es einen virtuellen Escape Room und eine Fotobooth, in der die Jugendlichen ihre #Selfies für das große „Jugend forscht“ Fotomosaik 2022 aufnehmen konnten.

Aber auch BASF nutzte das Begleitprogramm als Möglichkeit, sich als zukunftsweisender Arbeitgeber zu präsentieren. So wurden die Infoangebote zu Ausbildungen und dualen Studiengängen mit einer virtuellen Werkrundfahrt abgerundet. Diese führte die Jungforscher nicht nur durch das größte zusammenhängende Chemieareal der Welt, sondern war auch die Grundlage für ein Quiz, in dem die Teilnehmer:innen ihr BASF Wissen unter Beweis stellten.

EIN VOLLER ERFOLG – FÜR DIE JUNGFORSCHER:INNEN, ABER AUCH FÜR BASF.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die, die den diesjährigen rheinland-pfälzischen „Jugend forscht“ Landeswettbewerb unvergesslich gemacht haben: die 53 Schüler:innen, die 36 Projekte aus den Fachbereichen Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik präsentiert haben.
Die Fachjury aus Lehrenden an Fach- und Hochschulen, Vertreter:innen der Industrie sowie BASF Mitarbeitenden war genauso begeistert wie das Publikum und wir. Und an die 10 Jungforscher:innen, die sich für den Bundeswettbewerb qualifiziert haben: Chapeau und #goodluck! Wir hoffen, die Event-Plattform hat euch genauso gut gefallen wie unseren Ansprechpartner:innen bei BASF:

„Eine Alternative zur Präsenzveranstaltung – virtuell? Wir waren skeptisch 😊. wob hat uns vom Gegenteil überzeugt. Durch professionelle und kreative Unterstützung wurde unser diesjähriger Landeswettbewerb „Jugend forscht“ zu einem erfolgreichen Online-Event!“

IHR ANSPRECH­PARTNER für virtuelle Konfe­renzen und Events.

Dennis Güth Geschäftsleitung/New Business

Telefon: 06204 970 - 157

WOBSPOT.

DER NEWSLETTER VON DEUTSCHLANDS B2B-EXPERTEN.