VIRTUELLE MESSE UND CONTENT-MARKETING:BASF@FAKUMA 2020.

Vom Konzept zur Realisierung mit wob.

Die Fakuma, eine Leitmesse für Kunststoffverarbeitung, wurde im Jahr 2020, wie so viele Messen weltweit, abgesagt. Gemeinsam mit wob rief das Team die BASF@Fakuma ins Leben – eine fünftägige virtuelle Messe für BASF Performance Materials.

Virtuelle Messe mit Experience-Faktor.

Bei der BASF@Fakuma standen Zielgruppenkontakt und Themenpräsentation durch zielgruppenrelevantes Content-Marketing im Fokus.

Sie fand als erste komplett virtuelle Messe der BASF an 5 Messetagen als weltweites virtuelles Event statt. 17 Vortrags- und 22 Ausstellungsthemen holten Zielgruppen entsprechend ihrer Bedürfnisse und Interessen ab.

Die digitale Event-Platt­form für vir­tuelle Messen.

Für das authentische Fakuma-Erlebnis wurde mithilfe von Expo-IP, einer interaktiven Plattform für virtuelle Messen, die Umgebung aufgesetzt. Ihr Herzstück: eine Livebühne, auf der im Stream die 17 Vortragsthemen spannend präsentiert wurden – und die danach auch ganz bequem on-demand abgerufen werden konnten.

Doch nicht nur das, die virtuelle Umgebung bot noch mehr Erlebnis-Charakter: Neben den Haupträumen wie einem Entrance-Bereich, Reception Area, Lobby, Auditorium und Exhibition Hall, versorgte ein virtueller Pressebereich die Besucher derweil mit relevanten Informationen rund um die BASF@Fakuma 2020. 

Networking virtuell – Vernetzung auf digi­talen Events.

In der Exhibition Hall konnten sich Besucher an 22 individuell gestalteten Themenständen über Produkte und Neuheiten im Bereich BASF Performance Materials informieren. Diese boten neben umfangreichen Download-Paketen auch die Möglichkeit mit BASF Experten im persönlichen Chat zu kontaktieren.

Ein virtuelles Meet and Greet mit Spezialisten, Referenten oder anderen Teilnehmern der BASF@Fakuma 2020 war zusätzlich per Webcam-Chat in der Coffee Bar möglich.

Content für virtuelle Messen.

Im Rampenlicht standen spannende Vorträge zu Themen wie:” Creating chemistry for a sustainable future – with plastic materials” oder “Be inspired – New aesthetic designs for furniture and appliances applications”.

Diese wurden im Vorfeld mit Unterstützung des Partners SportBrain aufgezeichnet und während der Messetage live gestreamt. Richard Amberger, Kommunikationsexperte bei BASF Performance Materials führte eloquent durch das jeweilige Tagesprogramm.

Der Partner für vir­tuelle Messen.

Zusammen mit wob konnte die BASF@Fakuma in kürzester Zeit realisiert werden. Wir sind stolz, dass wir die BASF in Sachen Konzept und Design, Projektmanagement und technisches Handling unterstützen und somit ein erfolgreiches virtuelles Event gemeinsam feiern durften.

Die Aufgaben von wob auf einen Blick:

  • Veranstaltungskonzept und Unterstützung bei der Ausarbeitung einer Agenda 
  • Designkonzept
  • Interaktionskonzept
  • Technologiekonzept
  • Auswahl der Plattform
  • Gestaltung und Befüllung der Plattform mit Content
  • Konzeption und Realisierung von 22 Themenständen
  • Erstellen von begleitenden Kommunikationsmaterialien sowie Planungs- und Informationsunterlagen 
  • Screenplays
  • Checklisten
  • Tutorials
  • Projektsteuerung 
  • Qualitätsmanagement

„Als wir vor der Entscheidung standen, eine unserer wichtigsten Messen in die Virtualität zu überführen, haben uns Konzept und Expertise von wob direkt überzeugt. Solche Events sind nach unserer Einschätzung gekommen, um zu bleiben und mit Partnern wie wob kann man dieser Entwicklung mit Vorfreude entgegensehen.“

Handeln auch Sie virtuell!

Nehmen Sie ganz einfach Kontakt zu uns auf.

IHR ANSPRECH­PARTNER für virtuelle Konferenzen und Events:

Dennis Güth Geschäftsleitung

Telefon: 06204 970 - 157

Kontakt.

Ein kleiner Schritt für den Menschen, ein großer Schritt für die Marke.

wob AG
Werner-Heisenberg-Straße 6a
10

68519 Viernheim

Rufen Sie uns an unter:
06204 / 970-0

Schreiben Sie uns eine Mail:
info@wob.ag